SSG-Humboldt Berlin - 14. Spieltag
Fussball
  Home
  News
  Saison 2015-2016
  Altliga Ü40
  Altliga Ü50
  Galerie
  Saison 2014-2015
  Saison 2013-2014
  Saison 2010-2011
  Saison 2009-2010
  Saison 2008-2009
  => Scorer
  => 1. Spieltag
  => 2. Spieltag
  => 3. Spieltag
  => 4. Spieltag
  => 5. Spieltag
  => 6. Spieltag
  => 7. Spieltag
  => 8. Spieltag
  => 9. Spieltag
  => 10. Spieltag
  => 11. Spieltag
  => 12. Spieltag
  => 13. Spieltag
  => 14. Spieltag
  => 15. Spieltag
  => 16. Spieltag
  => 17. Spieltag
  => 18. Spieltag
  => 19. Spieltag
  => 20. Spieltag
  => 21. Spieltag
  => 22. Spieltag
  => 23. Spieltag
  => 24. Spieltag
  => 25. Spieltag
  => 26. Spieltag
  => 27. Spieltag
  => 28. Spieltag
  => 29. Spieltag
  => 30. Spieltag
  => Berlin-Pokal
  Saison 2007-2008
  Trainingstätte
  Gästebuch
  Sponsoren
  Staffelspielpläne
  Kontakt

 

"
07.12.08  (14. Spieltag)

SSG Humboldt I - BSV GW Neukölln II

10 : 1

Tore:            1:0  T. Anders
                2:0 F. Reher (Vorlage T.Anders)
                3:1 T. Himmer (
Vorlage M. Lewe)
                4:1 T. Hottenrott (
Vorlage P. Pfändner)
                5:1 M. Lewe (
Vorlage N. Keijzer)
                6:1 F. Reher (
Vorlage P. Pfändner)
                7:1 T. Anders (
Vorlage F. Reher)
                8:1 P. Pfändner
                9:1 T. Hottenrott
              10:1 N. Keijzer (
Vorlage T. Hottenrott)

Aufstellung
 
 
S. Härtel
(M. Skirke)

C. Dos Santos
(T. Pfändner)
  S. Eckert                   J. Kleinsteinberg

F. Reher              T. Himmer

                                       
M. Lewe                  T. Hottenrott           T. Anders  
                                               
N. Keijzer                P. Pfändner
                             (R. Stadie)
                         
Spielbericht:

Humboldt fertigt Neuköllner ab!

Was für ein Spiel! Die Herren des SSG Humboldt putzten die Gäste aus Neukölln klar und deutlich mit 10:1. Nach einem Halbzeitstand von 3:1 war dies nicht unbedingt zu erwarten. Doch in dieser Partie stellte die Mannschaft des SSG Humboldt ihren Offensivgeist nie ein und legte ein Tor nach dem anderen nach!
Den Torreigen eröffnete T. Anders, nach Torwartfehler des Gästekeepers. Anders setzt ungehend nach, haut den Ball erst gegen den Innenpfosten, ist aber als erster wieder am Ball und versenkt diesen eiskalt. Kurz danach musste C. Dos Santos verletzt ausscheiden und wurde durch T. Pfändner ersetzt, der sein Saisondebüt in der ersten Mannschaft gab.
Nach einer Flanke von T. Anders stand F. Reher goldrichtig am langen Pfosten und schob den Ball zur 2:0-Führung ein. Die Gäste leisten Gegenwehr und erzwangen sich einen Elfmeter, nachdem Himmer den Ball zwar fair klärte, der Schiedsrichter aber ein Foul gesehen haben wollte. Der Neuköllner Spieler versenkte den Elfer unhaltbar für Härtel im linken, oberen Eck. Nur 2 Minuten später gabs Elfmeter für Humboldt. P. Pfändner wurde klar zu Fall gebracht. Kapitän S. Eckert trat an und jagte den Ball an die Latte. Beim zurückprallenden Ball kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Gästekeeper und Kapitän Eckert,woraufhin eine Rudelbildung folgte. Der Schiedsrichter entschied auf eine gelbe Karte für die beiden Beteiligten. Leider waren beide zu diesem Zeitpunkt bereits verwarnt, sodass es jeweils eine Gelb-Rote-Karte gab. Trainer Neumerkel musste nun erneut umstellen. Himmer rückte auf die Liberoposition, T. Pfändner in die Manndeckung, N. Keijzer in den rechten Lauf und Anders auf die 6er-Position. 
Humboldt spielte weiterhin energisch nach vorn und nach Ecke von Lewe köpfte Kopfballmonster Himmer den Ball in die Maschen! Mit 3:1 ging es dann in die Pause. Aus taktischen Gründen wurde der bis dahin fehlerfreie Torwart Härtel durch M. Skirke ersetzt.
Humboldt kam mit breiter Brust aus der Kabine und kam durch Tore von T. Hottenrott und M. Lewe zu einer beruhigenden 5:1-Führung. Man merkte nun bei den Gästen deutliche Konditions- sowie Motivationsprobleme, sodass F. Reher und T. Anders auf 6:1 bzw. 7:1 erhöhten. Für das 8:1 sorgte P. Pfändner nach erneutem, missglückten Abspiel des Gästekeepers. Kurz nach seinem Tor wurde P. Pfändner ausgewechselt. Für ihn kam R. Stadie, welcher ebenfalls sein Saisondebüt gab.
Nun zog sich Neukölln gänzlich zurück und kassierte folgerichtig das 9:1 durch den erneut starken T. Hottenrott sowie das 10:1 durch N. Keijzer. Humboldt bewies, dass es unwiderruflich zu den Aufstiegskandidaten dazugehört. In die Karten spielte Humboldt dabei die Niederlagen der stärksten Verfolger Victoria Friedrichshain sowie des Hellersdorfer FC, welche in einem Nachholspiel noch aufeinander treffen werden.
Die starke Teamleistung beruht auf einem immer besser werdenden Mannschaftsklima. M. Lewe sowie N. Keijzer waren an diesem Nachmittag besonders stark, wobei Lewe es sogar in die Elf des Tages schaffte. Nächstes Wochenende steigt das Spitzenspiel gegen den Hellersdorfer FC. Männer, das schafft ihr!!!


"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=