SSG-Humboldt Berlin - 19. Spieltag
Fussball
  Home
  News
  Saison 2015-2016
  Altliga Ü40
  Altliga Ü50
  Galerie
  Saison 2014-2015
  Saison 2013-2014
  Saison 2010-2011
  Saison 2009-2010
  Saison 2008-2009
  => Scorer
  => 1. Spieltag
  => 2. Spieltag
  => 3. Spieltag
  => 4. Spieltag
  => 5. Spieltag
  => 6. Spieltag
  => 7. Spieltag
  => 8. Spieltag
  => 9. Spieltag
  => 10. Spieltag
  => 11. Spieltag
  => 12. Spieltag
  => 13. Spieltag
  => 14. Spieltag
  => 15. Spieltag
  => 16. Spieltag
  => 17. Spieltag
  => 18. Spieltag
  => 19. Spieltag
  => 20. Spieltag
  => 21. Spieltag
  => 22. Spieltag
  => 23. Spieltag
  => 24. Spieltag
  => 25. Spieltag
  => 26. Spieltag
  => 27. Spieltag
  => 28. Spieltag
  => 29. Spieltag
  => 30. Spieltag
  => Berlin-Pokal
  Saison 2007-2008
  Trainingstätte
  Gästebuch
  Sponsoren
  Staffelspielpläne
  Kontakt

 

"
08.03.09  (19. Spieltag)

    SSG Humboldt I
- FSV Berolina Stralau II


4 : 1

Tore:       1:0 P. Pfändner (Vorlage S. Jaffke)
              2:0 S. Jaffke (Vorlage N. Keijzer)
              3:0 T. Hottenrott (Vorlage S. Jaffke)
              4:0 T. Anders (Vorlage D. Kühn)





Spielbericht:

Humboldt holt ersten Dreier der Rückrunde!

Wie im Hinspiel hieß das Ergebnis gegen FSV Berolina Stralau II 4:1 für Humboldt! Und fast wieder die selben Torschützen! Wie im Hinspiel trafen auch diesmal S. Jaffke, T. Anders und P. Pfändner. Und auch T. Hottenrott steuerte einen sehr sehenswerten Treffer zum nie gefährdeten Sieg für Humboldt bei.

Humboldt I ging bereits früh in Führung. Jaffke legte den Ball auf die Strafraumgrenze zurück und P. Pfändner hämmerte den Ball zur 1:0-Führung ins Netz. Das 2:0 folgte kurz darauf. Diesmal nach tollem Sprint von N. Keijzer, der den Ball von außen flach vor das gegenerische Tor brachte und S. Jaffke den Ball am Torwart vorbei ins Tor schob.  Humboldt verpasste es leider sofort nachzulegen.

Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit fiel der nächste Treffer. Wieder legte S. Jaffke den Ball mustergültig auf. Diesmal auf T. Hottenrott, der den Ball am staunenden Keeper vorbei ins Tor schlenzte. Kurz darauf fiel auch gleich das 4:0. Diesmal eine schöne Flanke von D. Kühn auf den Kopf von T. Anders. Von Berolina Stralau kamen kaum wirksame Angriffe auf das Humboldt-Tor, sodass sich M. Skirke kaum auszeichnen konnte. Auch beim zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gäste durch einen Strafstoß war der Humboldt-Keeper chancenlos. 

Humboldt I hatte die Partie jederzeit im Griff, sodass der Dreier völlig verdient ist!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=