SSG-Humboldt Berlin - 6. Punktspiel
Fussball

 

"
28.09.2014
12:00 Uhr

SSG Humboldt vs. SC Borsigwalde II   5:2

Aufstellung:

H. Noske

T. Bauer     M. Trojanowski     D. Böldt     M. Dyhring

T. Blesik       T. Himmer

A. Fritsch (80. min J. Karbe)                                            S. Wolfram (25. min S. Idris)

D. Mätschke (72. min S. Eckert)       M. Gedicke
 

Tore:

1:0   T. Himmer (13. min)
1:1   (44. min)
2:1   M. Gedicke (51. min)
3:1   D. Mätschke (59. min)
4:1   S. Idris (67. min)
5:1   M. Dyhring (78. min)
5:2   (90. min)

Spielbericht:

Nach dem Last-Minute-Sieg über Karow letzte Woche wollte die SSG ihre Heimbilanz etwas aufpolieren und ging gut besetzt in die Partie gegen Borsigwalde II, einen Tabellennachbarn mit ebenfalls 7 Punkten. Torhüter H. Noske feierte zudem seinen 35. Geburtstag – die Mannschaft sollte ihn beschenken….

Halbzeit eins spiegelte den ähnlichen Tabellenplatz beider Mannschaften wieder. Es wurde auf Augenhöhe agiert, beide Teams zeigten phasenweise gute Spielzüge. In der 13. Spielminute war es dann soweit: Himmer erkämpfte den Ball und spielte Doppelpass mit Gedicke, sodass er selbst wieder aus halbrechter Position zum Abschluss kam und den Ball per wuchtigem Schuss über den Innenpfosten des langen Ecks aus 15m ins Tor beförderte – 1:0! Danach erspielte sich die SSG weitere gute Torgelegenheiten, die leider nicht genutzt oder der finale Pass unsauber gespielt wurde(n). Borsigwalde legte nun einen Zahn zu und setzte Humboldt unter Druck. Dieser Aufwand wurde in Minute 44 mit dem Ausgleich per Heber über Geburtstagskind Noske belohnt – 1:1 quasi mit dem Pausenpfiff.

Die SSG begann unverändert in Hälfte II und startete furios. Nach Vorarbeit von T. Himmer konnte Torjäger Gedicke vollenden – 2:1 (51. min). Danach ging es Schlag auf Schlag: Nach einer Ballstafette im Mittelfeld legte letztendlich Himmer den Ball für Mätschke über die Abwehrkette, dieser zog Richtung Tor und vollendete gekonnt im kurzem Eck zum 3:1 (59. min). Borsigwalde öffnete nun und lief in weitere Konter. Eine schnelle Kombination über T. Blesik und M. Gedicke, legte letzterer gekonnt quer auf den links mitgelaufenen Neuzugang S. Idris, der locker vollendete – 4:1 (67. min). Damit nicht genug, denn Torjäger Gedicke glänzte an diesem Tag mit Vorlagen und legte noch einmal nach einem starken Konter auf den mitstürmenden Außenverteidiger M. Dyhring halblinks auf. Dieser wartete eiskalt auf die Reaktion des Torhüters und drosch den Ball am Keeper vorbei in den langen, oberen Winkel – 5:1 (78. min), Deckel drauf! Nach einem weiteren Angriff der SSG konterte Borsigwalde mit dem Schlusspfiff noch einmal und verdiente sich einen zweiten Treffer. Der stramme Schuss des Angreifers landete am Pfosten, von dort sprang der Ball Verteidiger Trojanowski unglücklich an den Körper und von dort ins eigene Netz – 5:2 (90. Min).

Schlussendlich zeigte Humboldt eine engagierte Partie, die völlig verdient in der Höhe mit 5:2 gewonnen wurde. Schöne Spielzüge wurden mit Toren gekrönt und ein weiterer Konkurrent distanziert. Nächste Woche reist man zum Drittletzten BSC Marzahn II – ein Sieg ist Pflicht aber mit Sicherheit nicht leicht zu holen!

Man of the Match:    Der Törtchenesser M. Gedicke



 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=