SSG-Humboldt Berlin - Rückrunde - 17. Spieltag
Fussball
  SSG goes Facebook
  News
  Saison 2015-2016
  Altliga Ü40
  Altliga Ü50
  Galerie
  Saison 2014-2015
  Saison 2013-2014
  => Torschützenliste
  => Ergebnisse Hinrunde 2013
  => Rückrunde - 16. Spieltag
  => Rückrunde - 17. Spieltag
  => Rückrunde - 18. Spieltag
  => Rückrunde - 19. Spieltag
  => Rückrunde - 20. Spieltag
  => Rückrunde - 21. Spieltag
  => Rückrunde - 22. Spieltag
  => Rückrunde - 23. Spieltag
  => Rückrunde - 24. Spieltag
  => Rückrunde - 25. Spieltag
  => Rückrunde - 26. Spieltag
  => Rückrunde - 27. Spieltag
  => Rückrunde - 28. Spieltag
  => Rückrunde - 29. Spieltag
  => Rückrunde - 30. Spieltag
  Saison 2010-2011
  Saison 2009-2010
  Saison 2008-2009
  Saison 2007-2008
  Trainingstätte
  Gästebuch
  Sponsoren
  Staffelspielpläne
  Kontakt
  Home

 

09.03.2014
12:00 Uhr

SV Karow 96 II vs. SSG Humboldt   3:2

Aufstellung:

B. Härtel

M. Pohl                   E. Hobusch                  S. Eckert                    D. Kühn


T. Himmer        S. Strauß
J. Karbe                                                                                                      O. Küter
 
                                                 A. Fritsch
       
                 M. Gedicke
 

Torschützen:

0:1   M. Gedicke
1:1   L. Funk
1:2   A. Fritsch
2:2   E. Borkenhagen
3:2   G. Wagner


Spielbericht:

Personell angeschlagen musste die SSG Humboldt das zweite Rückrundenspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Karow bestreiten. Es fehlten insgesamt nicht weniger als 7 Spieler und so kamen im Vergleich zur Vorwoche Markus Pohl, Jan Karbe und Oliver Küter von Beginn an zum Zug.

Nach einer kurzen Abtastphase ging die SSG mit der ersten guten Chance in Führung. Mit einem langem Ball aus der Abwehr wurde die Karower Verteidigung überspielt und Max Gedicke verwandelte allein vor dem Torwart per Heber zum 1:0 (6. min). Wenig später glichen die Gastgeber aus, nachdem ein Angriff von außen nicht verhindert werden konnte und der Karower Funk im Nachschuss traf (8. min). Es entwickelte sich in der Folge ein ausgeglichenes Spiel, in welchem die Karower mit kontrolliertem Mittelfeldspiel und gezielten langen Bällen operierte. Die SSG versuchte mit gezielten Pressingsituationen und zielstrebigen Spiel nach vorne zum Erfolg zu kommen. Mitte der ersten Halbzeit gewannen die Gäste die Überhand und es wurden zahlreiche gute Schusspositionen im und am Strafraum von Karow herausgespielt. Zudem wurde ein fälliger Strafstoß nach Foul an Max Gedicke nicht gepfiffen. Die letzten 10 Minuten vor der Pause gehörten wiederum den Gastgebern, die die Abwehr der SSG ordentlich beschäftigte. So ging es mit 1:1 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit erwischte zunächst die SSG den besseren Start, hielt den Ball vom eigenen Tor fern und erspielte sich einige gute Chancen. In der 58. Minute nutzte Andi Fritsch eine davon zur erneuten Führung, nachdem Karow den Ball nicht entscheidend klären konnte. Die SSG hatte das Spiel nun im Griff und verpasste das vorentscheidene 3:1 bei zwei weiteren guten Chancen. Karow indes steckte nie auf und schaffte in der 78. Minute den Ausgleich. Humboldt klärte den Ball bei einer Ecke nur unzureichend und Bockhagen traf mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze. Und kurz darauf gingen die Gastgeber sogar in Führung: Ein langer Ball ging über die SSG-Abwehr und Wagner traf aus abseitsverdächtiger Position (83. min). Humboldt versuchte danach alles, konnte sich aber keine nennenswerten Chancen mehr erspielen. Zwei Aufreger hatte die Schlussphase noch, zum einen gab es die Gelb-Rot für einen Karower Spieler und zum anderen wurde der SSG ein weiterer Strafstoß nach Foul am eingewechselten Viktor Podlich versagt. Karow vergab noch eine Riesenchance auf das 4:2 und dann war das Spiel zu Ende.

Fazit: Eine bittere und unnötige Niederlage, weil die SSG Humboldt auch aufgrund der personellen Situation nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen konnte und es nicht schaffte, eine zweimalige Führung über die Zeit zu bringen. Ein weiterer Faktor war der Schiedsrichter, der der SSG zwei Strafstöße versagte und einige strittige Abseitssituationen zu Ungunsten der SSG entschied.

(Spielbericht: M. Pohl)


Man of the Match:
Schiedsrichter K. Nowak (NOT)

"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=